MenüMenü

Daimler Aktie: Daimler Aktie: Neue Konzernstruktur soll Zukunft sichern

Kaum eine Branche befindet sich derzeit in einem so schnellen und tiefgreifenden Wandel wie die Automobilindustrie.

Vor allem Systeme für autonome Fahrzeuge sowie alternative Antriebstechnologien – allen voran Elektro- und Wasserstoffmotoren – sorgen für immense Umbrüche innerhalb der Branche. Vorangetrieben wird der Wandel dabei auch von außen: Einerseits durch politische Vorgaben, andererseits durch neue Konkurrenz im Silicon Valley.

Unumkehrbare Umwälzungen

Tesla mischt seit einigen Jahren den Markt auf, und auch wenn das Unternehmen derzeit mit Schwierigkeiten kämpft, die Massenproduktion seines neuesten Fahrzeugtyps Model 3 in Gang zu bringen, sind die Impulse für die Automobilbranche ebenso deutlich zu erkennen wie unumkehrbar. Die Messlatte hängt hoch, die technischen Möglichkeiten sind da, nun geht es darum, die eigenen Marken und Fahrzeugflotten entsprechend zu modernisieren.

Erhebliche Umwälzungen stehen daher in den kommenden Jahren an, und sie machen auch vor den drei großen deutschen Autokonzernen BMW (siehe Aktie), Daimler und Volkswagen nicht halt. Langfristige Planungssicherheit gibt es derzeit kaum, weil schwer absehbar ist, wie sich das Umfeld in den kommenden Jahren entwickeln wird – sowohl was die technologischen Umsetzungen angeht als auch die politischen Vorgaben.

Daimler will sich neu aufstellen

Umso mutiger wirkt daher der Weg, den Daimler nun einschlagen will: Der Stuttgarter Dax-Konzern plant eine tiefgreifende Neustrukturierung. Die Daimler AG soll demnach künftig als eine Art Dachgesellschaft fungieren, während die Geschäftssparten Pkw (mit Vans) und Lkw (mit Bussen) eigenständig werden sollen, um flexibler und somit schneller agieren zu können.

Die neuen Firmen sollen am Standort Deutschland und hier auch tarifgebunden bleiben. Zudem sollen sie weiterhin zum Daimler Konzern gehören, eine Auslagerung ist vorerst nicht geplant

Geht es um einen so grundlegenden Konzernumbau, werden schnell Sorgen von Arbeitnehmerseite laut, schließlich sind Stellenabbau und somit Personalkostenreduzierung oftmals Bestandteil entsprechender Vorhaben.

Teurer Deal

Um der Belegschaft den Zukunftsplan schmackhafter zu machen, hat sich Daimler nun auf eine rekordverdächtige Jobgarantie eingelassen: Erfolgt die Umstrukturierung wie geplant, sollen betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2029 ausgeschlossen sein. Das ist die langfristigste Jobgarantie, die der Daimler Betriebsrat in der bisherigen Unternehmensgeschichte je hat aushandeln können und wirkt angesichts der ohnehin schon bestehenden Unwägbarkeiten innerhalb der Branche umso mutiger.

Andererseits ist es nur folgerichtig, aktiv zu werden, auf die Umwälzungen der vergangenen Jahre zu reagieren und dabei die Mitarbeiter auf seiner Seite zu haben. Vom VW-Skandal rund um manipulierte Abgaswerte, der die gesamte Branche in Mitleidenschaft zog, hat sich die Daimler Aktie bis heute nicht erholt. Kostete sie im Frühjahr 2015, wenige Monate vor Bekanntwerden des Skandals, noch mehr als 90 Euro, ist sie seither deutlich zurückgefallen. Einen Tiefpunkt markierte der Kurs Mitte letzten Jahres, als die Aktie deutlich hinter die 60-Euro-Linie zurückfiel.

Daimler Aktie kämpft sich zurück

Immerhin: Seit zwei Monaten geht es wieder aufwärts, inzwischen hat sich das Papier auf gut 68 Euro zurückgekämpft. Analysten zeigten sich zuletzt eher verhalten optimistisch: Zwar liegen die Kursziele überwiegend im Bereich zwischen 70 und 80 Euro, also oberhalb der aktuellen Notierung.

Die Empfehlung der Experten lautet jedoch überwiegend: halten. Klare Kaufempfehlungen mit Kurszielen bis zu 90 Euro sind zwar vorhanden, im Verhältnis aber eher die Ausnahmen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.