MenüMenü

Dax 30 : Airbus, Porsche, Zalando? Die wichtige Entscheidung des Arbeitskreises steht kurz bevor

Bei der wohl tiefgreifendsten Reform des deutschen Leitindex DAX, wird es in Kürze zu maßgeblichen Veränderungen kommen. Die DAX Familie wird dann nicht mehr wie bisher 30 Mitglieder haben, sondern um 10 mehr, auf 40 Gesellschaften, aufgestockt.

Neumitglieder kommen aus der zweiten Reihe

Alle Neumitglieder werden dabei wohl aus dem MDAX kommen, der in diesem Zuge um 10 Unternehmen verkleinert wird.

Bedeutsam sind diese Index Änderungen vor allem für Fonds und ETF-Anbieter, die den Index in der Gänze korrekt abbilden und dementsprechend dazu die 10 neuen Aspiranten dazukaufen müssen, um die Korrektheit zu wahren.

Das ist insofern dahingehend spannend, da dies bei den Aufsteigern natürlich zu positiven Ausschlägen führen kann.

Airbus schon sicher?

Anscheinend so gut wie ausgemacht, scheint aber, dass der deutsch-französische Flugzeughersteller Airbus, auf jeden Fall einen Platz im DAX bekommt.

Allein die Marktkapitalisierung von Airbus liegt aktuell schon bei über 90 Mrd. Euro und bei den frei handelbaren Aktien, bringt es das Unternehmen immerhin auf mehr als 67 Mrd. Euro. Beides Kerngrößen, auf die die Börse und der Arbeitskreis Aktienindizes einen Schwerpunkt legen.

Weiterhin wird aktuell natürlich von Bankenseite aus recherchiert und gerechnet welche weiteren Unternehmen denn nach den neuen Regularien noch auf der Liste des Arbeitskreises stehen könnten?

Vermutet wird hier bereits einiges

Orakelt wird hier mit der Medizin- und Diagnostiktochter von Siemens, Siemens Healthineers.

Auch der Beteiligungsholding Porsche werden große Chancen eingeräumt, genauso wie dem Internetmodehaus Zalando, die dann sicher vor Glück schreien dürften.

Immer wieder im Gespräch sind auch der Duft- und Aromahersteller Symrise und der Pharmazulieferer Sartorius.

Als ein noch relativ junges Unternehmen könnte auch Hello Fresh, der Kochboxenlieferant, sein Debüt im DAX bekommen, genauso wie der Chemikalienhändler Brenntag.

Nicht ganz ausgeschlossen sind auch die Aufstiegsmöglichkeiten von Beiersdorf und Qiagen.

Spannend wird es hingegen bei dem Börsen-Oldie Pumas SE und dem Immobilienspezialisten LEG Immobilien. Hier wird es ausschlaggebend sein, wie sich die Kurse in den nächsten beiden Tagen entwickeln.

Glaubt man den aktuellen Gerüchten und Spekulationen dürfte demnach der Rückversicherer Hannover Rück, das Rennen um einen Aufstieg allerdings eher verloren haben.

In wenigen Tagen wird entschieden

Freitag, der 3. September, nach US-Börsenschluss wird zeigen, wen der Arbeitskreis Aktienindizes der Dt. Börse AG ausgewählt und nach den neuen Kriterien für würdig empfindet in der 1. Börsenliga mitzuspielen.

Die Neuzusammensetzung wird dann am 20. September umgesetzt und gültig sein.

Na dann – Herzlich Willkommen im DAX.

Globaler Markt

Der neue DAX 40: Was ändert sich für Sie?Nach 33 Jahren stellt sich die Deutsche Börse neu auf. Was ändert sich dadurch für Anlegerinnen und Anleger? › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz