Zitat des Tage

in Insider Daily
vom


"Von den Reichen kann man das Sparen lernen."

Dieses Sprichwort haben Sie bestimmt schon gehört, und es enthält durchaus viel Wahrheit. Aktuelles Beispiel: Hollywood-Star Orlando Bloom, den Sie vielleicht aus Filmen wie "Der Herr der Ringe", "Troja" oder "Fluch der Karibik" kennen. Der gebürtige Brite und Frauenschwarm will sich Presseberichten zufolge eine schnittige Luxus-Yacht gönnen, aber nur, wenn man ihm Rabatt gewährt. Sein Traumschiff soll angeblich 4,14 Mio. Euro kosten. Bezahlen will Orlando, dessen erster fahrbarer Untersatz angeblich ein grüner VW Golf im Wert von 260 britischen Pfund war, aber nur 2,96 Mio. Euro.


Offenbar weiß er noch aus Teenager-Zeiten, was Geld wert ist. Denn damals besserte er sein Taschengeld mit Aushilfsjobs auf einer Tontauben-Schießanlage auf. Ob die Verhandlungen noch andauern, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls darf man davon ausgehen, dass der 29-jährige durchaus über das nötige Kleingeld verfügt, denn für seine Rolle in der Komödie "Elizabethtown" erhielt er eine Gage von 3 Mio. Dollar, seine schauspielerische Leistung in dem Kreuzzugs-Drama "Königreich der Himmel" war den Produzenten immerhin 2 Mio. Dollar wert. Sehr unwahrscheinlich also, dass er einen finanziellen Engpass hat. Und selbst wenn dies der Fall sein sollte: Angesichts der Tatsache, dass der attraktive Brite derzeit zu den gefragtesten Schauspielern Hollywoods gehört, kann ich mir kaum vorstellen, dass eine Bank ihm einen Kredit verweigern würde.

Vielleicht träumen Sie ebenfalls von einer Yacht, von einem Privatjet oder etwas bodenständiger von einem schönen Auto, haben aber keine Lust, zu verhandeln wie auf einem türkischen Basar? An der Börse bieten sich Ihnen genug lukrative Investitionschancen. Bleiben Sie aber realistisch, Erfolgsgeschichten wie die vom Tontauben-Wurfmaschinen-Bediener zum Millionär gibt es fast nur in Hollywood. Auch an der Börse stellt sich der große Durchbruch selten über Nacht ein!

Ihnen ein schönes Wochenende!


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben