Wie Japans Geschichte das Land hemmt

in Profit Radar zum Thema Global Anlegen
vom


In der letzten Ausgabe hatte ich Ihnen beschrieben, dass Japans Gesellschaft und Wirtschaft tiefgreifende strukturelle Probleme haben. Die Produktivität der japanischen Bevölkerung ist im internationalen Vergleich schlecht. Und mit der rasanten Überalterung der japanischen Gesellschaft wird die Produktivität in Zukunft sogar noch weiter absinken.


Die ganze Situation wird durch völlig verkrustete Strukturen verschlimmert, die sich durch die Gesellschaft und die Wirtschaft ziehen. Aber: Das Land ist nicht in der Lage, die eigentlich notwendigen tiefgreifenden Reformen und Modernisierungen durchzuführen. Der Grund dafür liegt in der japanschen Geschichte.

Im 18. und 19. Jahrhundert war Japan fast 200 Jahre weitgehend isoliert. Auch im 20. Jahrhundert erfolgte die internationale Öffnung nur sehr, sehr schleppend. Erst als der japanische Aktienmarkt in den 80er Jahren für ausländische Investoren geöffnet wurde, nahm die Internationalisierung der japanischen Gesellschaft etwas Fahrt auf.

In einem Land wie Japan, in dem die eigene Historie einen extrem hohen Stellenwert besitzt, bilden diese geschichtlichen Ereignisse heute immer noch das Fundament für die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Deshalb bin ich sehr skeptisch, wenn Japan-Befürworter bei jedem politischen Machtwechsel den Aufbruch ausrufen.

Vielmehr haben die zahlreichen erfolglosen Regierungen der vergangenen zwanzig Jahre gezeigt, dass die festgefahrenen Strukturen in Japan eben nur mit einem radikalen Rundumschlag aufzubrechen sind. Und dazu ist das Land einfach nicht in der Lage. Trotzdem bietet Japan einige hoch spannende Chancen. Aber eben nicht in der Breite, sondern in ausgesuchten Einzelstorys. Doch dazu kommen wir später.

 

von
Daniel Wilhelmi
Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist als langjähriger Börsenjournalist aus Printmedien, zahlreichen Vorträgen und dem TV, z.B. „3sat-Börse“ oder „heute-journal“, bekannt.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben