Weitere wichtige Kaufargumente für Gold

Hannes Huster (Gastbeitrag) in Rohstoff Daily
vom


 

wie gestern versprochen, präsentiere ich Ihnen heute weitere wichtige Kaufargumente für Gold. Im Überblick hier die aktuell wichtigsten 12 Argumente:

1.     Gold ist gleichbedeutend mit Geld - und das seit Jahrtausenden! Es wird überall auf der Welt als Geld anerkannt

2.     Kaum zu glauben: Nur 10 Notenbanken verfügen über knapp 80% aller Goldreserven! 51 Staaten besitzen laut dem Internationalen Währungsfonds (IWF) gar keine Goldreserven! 36 weitere Länder halten lediglich 0,01-5% in Gold. Darunter befinden sich sogar Länder mit riesigen Fremdwährungspositionen wie etwa China, Korea, Japan, Brasilien oder Singapur. Doch diese Länder werden panikartig kaufen, sobald sich ihre Bestände vor allem in US-Dollar in Nichts auflösen...

3.     Gold kann nicht wie Papiergeld unendlich gedruckt und vermehrt werden. Wohin das führen wird, werden wir nächsten Dienstag hautnah erleben...

4.     Gold ist in den weltweiten Portfolios noch immer untergewichtet: Doch das wird sich schlagartig ändern, wenn nächste Woche das gesamte Finanzsystem durch die Krise der USA erodieren wird

5.     Erfolgreiche Hedgefonds-Manager, die schon mit dem Blasen der Immobilienblase Milliarden verdient haben, setzen jetzt auf Gold

6.     Das Goldangebot (Produktion) fällt jährlich, obwohl der Goldpreis von Rekordhoch zu Rekordhoch jagt. Gleichzeitig steigt die Goldnachfrage weltweit an

7.     Zentralbanken sind seit einem Jahr Netto-Gold-Käufer und keine Goldverkäufer mehr (das treibt die Preise extrem in die Höhe, weil die Zentralbanken natürlich riesige Bestände an Gold aufkaufen)

8.     Rechnen wir den inflationsbedingten Verfall des US-Dollars gegen den Goldpreis auf, dann müsste Gold heute mindestens 2.700 US-Dollar kosten

9.     Gold basiert nicht auf einem Zahlungsversprechen, sondern stellt einen realen Vermögenswert dar

10.  Gold können Sie völlig anonym erwerben und leicht von einem Ort an den anderen transportieren

11.  Gold wurde seit Jahrtausenden kein einziges Mal wertlos (Währungen aber regelmäßig)

12.  Negative Realzinsen bieten ein ideales Umfeld für Gold! Sparer dagegen verlieren derzeit jeden Tag Geld ... und denken dabei noch, sie verdienen damit Zinsen...



Gold ist ein knappes Gut
Bitte denken Sie daran: Es gibt weit weniger Gold auf der Erde als die meisten Menschen denken. Alles seit Anbeginn der Menschheit gefördertes Gold können Sie in einen Würfel mit einer Kantenlänge von 19,96 m unterbringen! Das entspricht etwa der Länge von fünf aneinandergereihten VW-Golf - mehr nicht! Und pro Jahr kommen gerade einmal 2.500 t dazu.

Das meiste Gold wird einfach nur recycelt. Vielleicht ist der Goldschmuck, den Sie bei sich zuhause haben, in früheren Jahrhunderten einmal eine Münze des Altertums oder ein anderes wertvolles Artefakt gewesen. Wer weiß?

Profitieren Sie von Gold und dem Gold-Sektor
Auf jeden Fall können Sie von Gold auf mehrere Arten profitieren. Zum einen natürlich beim Goldkauf selbst, zum anderen durch strategische Käufe von Aktien aus dem Gold-Sektor wie zum Beispiel Goldminen-Aktien. Und da gibt es momentan besonders lukrative Chancen.

Exklusiver Sonderreport
Aus diesem Grund haben mein Team und ich einen aktuellen Gold-Sondersituations-Report mit zwei Top-Empfehlungen verfasst. Die aktuelle Ausgabe von Husters Goldanalyse UND den Sonderreport können Sie jetzt anfordern. Hier erhalten Sie weitere Informationen: Husters Goldanalyse

Herzliche Grüße

Hannes Huster
Chefredakteur

 

PS: Morgen zeige ich Ihnen noch weitere, besondere Chancen am Goldmarkt. Sichern Sie sich aber am besten gleich heute noch die aktuelle Ausgabe meiner Goldanalyse und den Sonderreport. Klicken Sie hier  

 



ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von KH

In Sache inflationsbereinigter Goldpreis bitte ich unter www.google.de den Dialog aufzurufen: "Gold - Die Verwendung inflationsbereinigter Goldcharts ist unlogisch" . Man sieht hier wie widersprüchlich die Vorstellungen sind.

Antworten