Warum die russische Börse so in den Keller ging

in Profit Radar
vom


 

Durch die Preiseinbrüche bei den Rohstoffen, insbesondere bei Öl, stürzte jedoch die russische Wirtschaft ab. Die Folge: Massive Mittelabflüssen internationalen Kapitals, das sich Sorgen über die Liquidität russischer Banken machte.

 

Was für die russische Börse aber noch viel schlimmer war: Gleichzeitig trieb die Finanzkrise einige russische Oligarchen in massive Zahlungsschwierigkeiten. Diese hatten sich in ihrer


Gier auf Kredit an immer mehr Unternehmen und Projekten beteiligt. Nun mussten sie diese Kredite jedoch bedienen bzw. Sicherheitseinlagen nachlegen - und das konnten sie nicht, da sie nicht genug Liquidität hatten.

 

Also waren sie gezwungen, trotz der Kurseinbrüche Aktienpakete zu jedem Preis zu verkaufen, was den russischen Aktienmarkt vollends in den Keller riss. Mehr dazu im nächsten Profit Radar.

 

Have a successful day,

 

Ihr

 

Daniel Wilhelmi

 


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben