Strategische Bedeutung von Uran nimmt zu

in Profit Radar
vom


 

Der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau, der dieser Tage 80 Jahre geworden wäre, hat einmal ein Motto ausgegeben: Versöhnen statt spalten. Uns ist klar: Mit unserer neuen Uran-Empfehlung werden wir das Gegenteil erreichen. Wobei es auch nie unser Ziel war, den Hauptpreis für politische Korrektheit zu gewinnen.


Wir wollen, dass Sie Geld verdienen, und zwar überdurchschnittlich viel Geld. Und dazu gehört es auch, dass wir die Realität widerspiegeln, auch wenn sie uns nicht gefällt.

Fakt ist zum Beispiel, dass der Muskelprotz-Schauspieler Arnold Schwarzenegger im US-Bundesstaat Kalifornien eine erstaunliche Wandlung zum staatstragenden Gouverneur hingelegt hat. Wie kaum ein anderer US-Politiker hat er das Thema „green energy" nach vorn gebracht. Fakt ist aber auch, dass er Kalifornien finanziell vor die Wand gefahren hat, der Sonnenstaat ist faktisch pleite (was europäische Länder allerdings auch schaffen).

Wenn Sie heute einmal mit einem Mikrofon durch eine Fußgängerzone  gehen und die Leute fragen, welcher Energiesektor in den nächsten Jahren boomen wird, dann werden Sie vermutlich Antworten von Öl über Sonnen- bis Windenergie erhalten. Dabei gibt es noch viel mehr Bereiche, die in den kommenden Jahren boomen werden. Ausgerechnet einen der spannendsten haben Anleger bisher kaum erkannt. Es geht um Uran. Es ist jedem selbst überlassen, wie er zur Atomenergie steht.

Auch in unserer Redaktion gibt es dazu unterschiedliche Meinungen. Worin wir uns jedoch absolut einig sind: Mit Investments im Uran-Sektor werden Sie in den nächsten Jahren richtig viel Geld verdienen. Und nur darum geht es uns.

 

von
Volkmar Michler
Volkmar Michler

Aus eigener Anschauung kennt Volkmar Michler die Chancen und Risiken einiger Emerging Markets, zum Beispiel Nord- und Westafrika sowie Lateinamerika.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Erich Lösch

Sehr geehrter Herr Michler, habe gelesen dass China an einer Entwicklung arbeitet Uran wieder zu vewerten und dadurch den Bedarf auf ein Sechzigstel zu reduzieren. Wird das den Uranpreis drastisch senken? MfG Erich Lösch

Antworten