Siemens: Durchwachsen bis positiv

Jochen Steffens in Investors Daily zum Thema Dax 30
vom


von Jochen Steffens

Der Siemens-Konzern (ISIN DE000 723610 1) meldete heute einen Umsatzrückgang im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr um 14 % auf 18,2 Mrd. Euro. Der operative Gewinn sank von zuvor 1,09 Mrd. Euro auf nunmehr 1,07 Mrd. Euro. Auf den ersten Blick dramatisch präsentiert sich der Nachsteuergewinn. Er fiel um mehr als 50 % auf 568 Mio. Euro.


Siemens hatte jedoch im Vorjahresquartal durch den Verkauf von Infineon-Aktien einen Sondereffekt von über 600 Mio. Euro verbucht. Aber der Umsatzrückgang stimmt bedenklich. Siemens sieht sich auch in der Zukunft mit einer zurückhaltenden Investitionsbereitschaft in den für Siemens wichtigsten Branchen konfrontiert. So bleibt auch der Ausblick verhalten, unkonkret. Siemens rechnet damit, für das Geschäftsjahr 2002/03 (zum 30. September) einen Umsatzrückgang melden zu müssen.

Erfreulich ist, dass bis auf die Gebäudetechnik alle Bereiche die gesetzten Rendite-Margen der "Operation 2003" erreicht oder übertroffen haben.

Das Sorgenkind von Siemens, ICN (Festnetze), konnte ihren Verlust nur leicht von 158 Mio. Euro zuvor auf nunmehr 147. Euro senken. ICM konnte das Ergebnis vor Steuern dagegen von 44 auf 55 Millionen Euro steigern. Deutlich brach der Auftragseingang von 3,3 auf nun 2,3 Mrd. Euro ein. Der Absatz von Mobiltelefonen sank von 8,3 auf 8,0 Mio. Stück. Dabei zeigt sich der Konzern mit dem Absatz von 8 Mio. vor dem Hintergrund der Konjunkturschwäche zufrieden. Weiterhin geht Siemens davon aus, dass ICN bald den Turnaround schaffen wird.

Die Siemens-Aktie steigt heute um 0,66 % auf 44,03 Euro. Durchwachsene Zahlen mit leicht positiver Tendenz, könnte man zusammenfassend sagen. Siemens versucht mit aller Macht gegen die Wirtschaftsflaute anzukommen und zeigt erste Erfolge. Trotzdem ist Siemens mehr im Blick auf den Gesamtmarkt zurzeit kein Kauf.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben