Saudischer König verteilt bereits Milliarden

in Profit Radar
vom


Die Frage lautet jedoch: Reicht der Reichtum des wichtigsten Ölförderlandes aus, um eine Revolution wie in Tunesien und Ägypten zu verhindern? Die Frage kann Ihnen aktuell seriös keiner beantworten. Der für den arabischen Anlageraum zuständige Fondsmanager von Deka Patryk Jablonowski hält jedenfalls „eine Revolution für sehr unwahrscheinlich".


Nun, wenn Ihnen vor ein paar Wochen jemand gesagt hätte, dass in Tunesien und Ägypten Revolutionen ausbrechen und Gaddafi per Kampfflugzeug auf Menschen und Ölanlagen schießen lässt, der wäre wohl eher für verrückt erklärt worden.

Als Anleger brauchen Sie aber nicht tatenlos zuzusehen. Im Gegenteil. Es gibt einige wenige Aktien, die von der aktuellen Krise besonders profitieren, bei denen aber auch der Trend ohne die aktuelle Krise stimmt. Zum Beispiel. Vor wenigen Tagen haben wir in Taipan eine neue Silber-Aktie vorgestellt, die aus dem Stand über 50% durch die Decke gegangen ist. Und es jetzt auch  Saudi-Arabien an den Kragen geht, dann können wir nach wenigen Tagen schon wieder das 1-Jahreskursziel erhöhen. Für weitere Infos dazu klicken Sie auf Taipan.

Gute Kurse wünscht Ihnen

 

Volkmar Michler

 


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben