MLP: Neukunden nehmen zu – Neugeschäft rückläufig

Jochen Steffens in Investors Daily zum Thema SDax
vom

Aktiengrundlagen und Informationen per E-Mail erhalten (kostenlos!)

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen. Über 344.000 Leser können nicht irren.


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!


von Jochen Steffens

Der Finanzdienstleister MLP (ISIN DE0006569908) hat im ersten Quartal bei einen Rückgang im Neugeschäft gemeldet. Die Lebens- und Sachversicherungs- Sparten hätten auf Vorjahresniveau oder leicht darunter gelegen. Das Geschäft mit Krankenversicherungen ging sogar um 20 % zurück. Die Kundenzahl wuchs um 13.000 auf 518.000. Auch ein Grund, warum MLP trotzdem an seiner Prognose für das laufende Jahr mit einem Gewinn vor Steuern von mindestens 65 Mio. Euro festhält.


Positiv wurde aufgenommen, dass MLP keine Dividende zahlt. Immerhin verlieren Aufsichtsratschef und MLP-Mitbegründer Manfred Lautenschläger und Vorstandschef Bernhard Termühlen als Großaktionäre durch den Dividendenausfall selbst ca. 18 bzw. 8 Mio. Euro. Begründet wurde diese Maßnahme damit, dass eine Dividendenzahlung aufgrund der aktuellen Situation das Eigenkapital negativ beeinflussen würde.

MLP steigt heute um 5,31 % auf 9,32 Euro. Ein Kauf drängt sich nicht auf.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben