Lindt & Sprüngli: Süße Gewinne im 1. Halbjahr

in Insider Daily
vom


Obwohl mein Kalender mir sagt, dass wir August haben, legt ein Blick aus dem Fenster die Vermutung nahe, dass der Herbst schon angefangen hat. Tatsächlich sind es nur noch ziemlich genau 4 Monate bis Weihnachten, und es wird nicht mehr lange dauern, bis Schoko-Weihnachtsmänner und Lebkuchen in die Supermarktregale einziehen. Zeit also, Ihr Depot schon frühzeitig auf die Profiteure des Advents und der Weihnachtszeit vorzubereiten. Ein Unternehmen, für den die Kassen dank Nikolaus und Co. immer ganz besonders süß klingeln, ist der Schweizer Süßwaren- und Schokoladenkonzern Lindt & Sprüngli. Aber auch der Osterhase sorgte zuletzt für üppige Gewinne, auch wenn die ersten 6 Monate des Geschäftsjahrs traditionell immer etwas schwächer sind.


Die Amerikaner kommen auf den Geschmack

Wie das Unternehmen mitteilte, konnte man im 1. Halbjahr den Gewinn mehr als verdoppeln. Der Umsatz legte um 17% auf 983,4 Mio. Schweizer Franken zu, während das Betriebsergebnis von 9,8 Mio. auf 15,5 Mio. Franken anstieg. Der Gewinn legte von 2,9 Mio. auf 9,9 Mio. Franken zu. Damit hat der Hersteller von Schokolade und Pralinen der gehobenen Preisklasse die Erwartungen der Analysten übertroffen. Das im Schweizer Kilchberg ansässige Unternehmen betonte, dass man erneut schneller gewachsen sei als der Gesamtmarkt und Marktanteile in allen Märkten und Segmente hinzugewonnen habe. Vor allem in Amerika ist die Lust auf Schweizer Schokolade offenbar groß: Die nordamerikanischen Gesellschaften wuchsen um 20%.

Auch für das Gesamtjahr verspricht Lindt & Sprüngli verlockende Zahlen. Der Umsatz soll um 10 bis 12% wachsen. Die Marge beim Betriebsgewinn will man um 20 bis 40 Basispunkte verbessern. Optisch ist das Papier mit einem derzeitigen Preis von rund 1.633 Euro je Aktie nicht gerade billig, wer aber dennoch sein Depot nicht auf Schoko-Diät setzen will, kann Kursrückgänge ausnutzen und sich die Extra-Portion Süßes gönnen.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben