Kapitalschutz

„Finanzieller Staatsstreich gegen das eigene Volk“
Von Mr N. N. | 05. Juli 2011 | Artikelbewertungen
00



Aktuell ist ja noch in deutschen Landen die Zeit der Hauptversammlungen. Zugegeben, die modernen Hauptversammlungen des Jahres 2011 können kaum mit den Kult-Veranstaltungen der Vergangenheit mithalten. Hier sei nur am Rande an die legendären Auftritte eines Dr. Hans Imhof bei den Hauptversammlungen der Stollwerck AG in Köln erinnert.


Bemerkenswerte Ausführungen bei der freenet"-HV

Nichtsdestotrotz gibt es auch in diesen Tagen ab und an doch noch das ein oder andere Hauptversammlungs-Schmankerl". So geschehen am vergangenen Donnerstag anlässlich der Hauptversammlung der freenet AG" in Hamburg. Der ausgeschiedene Aufsichtsratsvorsitzende, Thorsten Krämer, kam im Rahmen der Eröffnung der Hauptversammlung (nachzusehen unter:

http://www.freenet-group.de/investor-relations/hauptversammlung/hauptversammlung-2011/index.html

hier, die Eröffnung der Hauptversammlung, ab Minute 22) seiner staatsbürgerlichen Verpflichtung und Verantwortung" nach und trug seine persönliche Meinung zur Euro-Schuldenkrise vor.

Größte wirtschaftliche und politische Katastrophe"

Krämer erachtet die Vorgehensweise der Regierung und der mit der Forderung nach Eurobonds seiner Ansicht nach noch umfassender versagenden parlamentarischen Opposition in Deutschland als die größte wirtschaftliche und politische Katastrophe in der Geschichte der Bundesrepublik. Die Pervertierung der Währungsunion in einen Bailout-Club", in dem Kompetenz und Haftung für öffentliche Ausgabenentscheidungen de facto getrennt worden seien, sei ein unerträglicher Zustand, der mit der der Errichtung eines permanenten Rettungsschirms" nun auch noch perpetuiert werden solle.

EZB als eine der größten Bad-Banks der Welt"

Krämers Meinung nach komme zum Politikversagen verschärfend hinzu, dass die in Form von unzureichend besicherten Kredittransaktionen verdeckt getätigten Ressourcentransfers seitens der EZB mangels demokratischer parlamentarischer Autorisierung bereits Strukturelemente totalitärer Herrschaftssysteme aufweisen würden. Mit Blick auf das Kreditportfolio dürfe sich die EZB bereits heute zu den größten Bad-Banks der Welt zählen.

Pessimistischer Blick nach Karlsruhe

Am heutigen Dienstag beginnt ja vor dem Bundesverfassungsgericht die mündliche Verhandlung der Verfassungsklage gegen die Griechenland-Hilfe und den Euro-Rettungsschirm. Herrn Krämer zufolge haben nun die Richter in Karlsruhe nach faktisch einjähriger Untätigkeit es in der Hand, die Verpfändung des frei disponierbaren Bundeshaushaltsspielraums von Jahrzehnten zu verhindern und den andauernden Bruch der No-Bail-Out-Klausel des EU-Vertrags zu beenden. Krämer zeigt sich jedoch im Hinblick auf den Ausgang der verfassungsrechtlichen Verfahren nicht besonders optimistisch.

Finanzieller Staatsstreich gegen das eigene Volk"

Das Ergebnis sei letztlich ein finanzieller Staatsstreich gegen das eigene Volk. Durch diesen werden in unverantwortlicher Weise Verantwortungen verwischt und Verpflichtungen eingegangen, die unsere wirtschaftliche Existenz nachhaltig und fundamental bedrohen, nur um das monumentale Scheitern eines währungssozialistischen Experiments heute noch nicht eingestehen zu müssen. Hierzu würden die politischen Akteure in schier grenzenloser Rücksichtslosigkeit auf Rechnung des Steuerzahlers alles riskieren. Durch ein solches Handeln werde weder Europa noch der Euro gerettet; dies sei das sichere Rezept für das Ende der europäischen Integration.

Herr Krämer empfiehlt ferner allen Verantwortlichen einen Blick in die Geschichte der Geld- und Währungspolitik von 1919 bis 1933. Die heute Verantwortlichen hätten daraus offensichtlich nichts, aber auch absolut gar nichts gelernt.

Die Ausführungen von Herrn Krämer wurden von den Teilnehmern der Hauptversammlung mit beachtlichem Beifall bedacht.


Aktiengrundlagen und Informationen per E-Mail erhalten (kostenlos!)

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen. Über 344.000 Leser können nicht irren.


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Phil Bertoli

Einige Wahrheiten in diesem Artikel, die es sich zu beachten lohnt... ... doch der WAHRE 'Finanzielle Staatsstreich gegen das eigene Volk' liegt ca. 13 Jahre zurueck und wurde durch die Einfuehrung des Euro getaetigt... Beste Gruesse phb

Antworten
Kommentar von Franz Steinbauer

Was wir hier und jetzt erleben ist nicht nur Politikversagen, es ist klassisches Elitenversagen auf breiter Front. Ich denke, dass den herrschenden Eliten durchaus klar ist, dass das Staatsschiff davorsteht, am "Eisberg" aufzulaufen. Trotzdem bringen diese Leute nicht den Mumm auf, endlich Klartext zu reden und machen nicht einmal den Versuch das Schlimmste abzuwenden. Es wird lediglich versucht noch ein oder zwei Jährchen durchzutauchen. Dann gibt es wieder Wahlen und die nächste Regierung soll sich dann eben mit den hinterlassenen "Problemen" abstrampeln. Das ist unsere "Realdemokratie", mit anderen Worten Verantwortungslosigkeit pur.

Antworten
Kommentar von Paul Braun

Herr Krämer hat vollkommen recht. Was derzeit in Deutschland abläuft, ist permanenter Verfassungsbruch seitens der Regierenden. Merkel bricht ihren Amtseid, den sie als Kanzlerin geleistet hat, fast täglich. Bleibt abzuwarten, wie unabhängig unser oberstes Gericht (noch) ist. Viel Hoffnung habe ich da leider auch nicht mehr.

Antworten
Antwort von Klaus MOrian:

Meinen Beifall hat er - Wenn noch mehr Wirtschaftsgrößen sich äußern, wurde ich mich freuen in diesem Newsletter davon zu hören -Vielen Dank !!!!

Kommentar von Manfred

Das ist eine von langer Hand vorbereitete gleichmacherei in Europa, die EU die Super UdSSR wurde einmal vorgeschlagen und wir sind auf dem BESTEN Weg dazu, Einheits Rente, Hartz IV für jeden der zu faul ist um zu arbeiten, für die wirklich Hilfe brauchenden ist dadurch immer wenig Geld vorhanden, eine Steuerlast und überbordende Bürokratie für die KMU´s die Existenzgefärden ist und keiner sagt etwas dazu, es wird nicht mehr lange dauern und Europa wird wirklich zu einem sozialistischen, armen, Gleichmacher-Staat, bei dem ALLE verlieren und nur die 2% Regierenden, (wie beim Kommunismus) sich ein "Fettes" Leben genehmigen!

Antworten
Kommentar von Gerhard

ich bin zwar österreicher aber ganz der meinung von herrn krämer. endlich werden viele menschen wach und auch ehrlich und informieren das volk. bei uns rücken auch schon einige politiker mit der wahrheit heraus aber nur um die schuld anderen hineinzuschieben. wenns läuft halten sie alle zusammen. aber wenn nicht verlassen die ratten das sinkende schiff und bringen sich selber in sicherheit. da gibt es dann keine freunde mehr.

Antworten

Gratis Börsenkommentar

Börsenberichterstattung und Marktbeobachtung abseits des Mainstream von DEN amerikanischen Börsenexperten Dr. Martin Weiss und Bill Bonner.

Kommentar von Jürgen Eduard Drgala

Herr Krämer bringt das skandalöse verfassungswirige Verhalten der Regierung und der stillhaltenden Opposition trefflich auf den Punkt. Ganz wichtig dabei ist, dass man ihn nur schwerlich als Crashpropheten oder Verschwörungstheoretiker verunglimpfen kann .Seine Analyse ist präzise und fundiert und von wohltuender Logik.Da man aus einer Rechtsnorm -letztlich nach den juristischen Interprationsregeln- so viel raus holen kann wie man in die Norm hineininterpretiert, dürfte es für das BVerfG ein Leichtes sein, Gründe "im Zirkelschluß" zu finden, die schon vom Normansatz her einen Verstoß gegen das Bailout-Verbot als abwegig erscheinen lassen. Da die angebliche Wirtschaftserholung lediglich ein sog. Scheinaufschwung auf Pump ist und das eigentliche Desaster für die Transferunion aus den bisher übersehenen ehemaigen Ostblockstaaten kommen wird, die man mit 1.2 Billionen Euro-Krediten zugeschüttet hat und die diese niemals zurückzahlen können, wird die Finanzblase verbunden mit einer Weltwirtschaftskrise von ungeahntem Ausmaß platzen. Die Euro-Missgeburt , die eine an sich ungefährichere Inflation wegen des sofortigen Ruins der südeuropäischen Eu-Staaten nicht zuläßt treibt die gesunden Staaten in die Deflation mit all den sehr negativen Folgen.Zu all dem passt dann auch die Erhöhung der Abgeornetendiäten von über 500 Euro.

Antworten
Kommentar von Dr Heinemann

Liebe Leser, was wir als Bürger dieser Tage von der Regierung erfahren sind Lügen, Lügen, Lügen und nochmals Lügen, zu EHEC, deren Keime aus einem Bio-Waffenlabor der Bundeswehr bei Munster stammen und eindeutige eine Züchtung darstellen ( info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/ehec-raetsel-geloest-informationen-ueber-ein-geheimes-b-waffen-forschungsprojekt-der-bundeswehr.html ) oder zur längst überfälligen Steuerreform oder beim Krieg der Bundeswehr in Afghanistan oder zum Panzerdeal mit der reichsten Familie der Welt, den Saudis, oder zur Euro-Rettung. Bei der Euro-Schein-Rettung, es ist ja nur eine Umverteilung von Steuergeldern an die PNB-Paribas, Deutsche Bank, Commerzbank, HRE-Bad-Bank u. a., wird noch mit dem Argument der Angst operiert. Wir sollen uns fürchten vor der Insolvenz von Griechenland! Was hat der Schäuble heute vor den Verfassungsrichtern wieder für Angst-Lügen verbreitet? Hier sinngemäß seine Worte, Zitat Handelsblatt: "Schäuble verteidigte die Bürgschaften und Staatskredite für Griechenland, die den Bundeshaushalt in den kommenden Jahren weiter belasten werden. Denn die durch niedrige Zinssätze und zum Teil falsche volkswirtschaftliche Daten begünstigte Staatsschuldenkrise in Europa berge Ansteckungsgefahren, sagte er. Außer den Gläubigern käme bei einem Bankrott Griechenlands auch Deutschland unter Druck, da das Vertrauen der Finanzmärkte in den Euro untergraben und die Refinanzierungskosten dadurch steigen würden. Die finanziellen Hilfen der Euro-Gruppe und des Internationalen Währungsfonds für Griechenland sollten daher dazu beitragen, diese Ansteckungsgefahren zu verringern." Was hat er an Fakten vorgetragen? Nichts! Nur Angst-Parolen, mit denen er uns um unsere Steuergelder betrügt! Der Schäuble soll sich mal in Acht nehmen vor den Ansteckungsgefahren die sein verdammter Rettungsschirm dem deutschen Finanzhaushalt bescheren wird. Was Schäuble alles erklärt, hat er einzig und allein vom Baden-Würtembergischen-Weinflaschengeist, den er sich täglich in Massen zuführt geflüstert bekommen! Es ist schon schlimm, dass halb Europa auf so einen Suffkopp hören muss. Und wenn das Delirium zu groß ist, schreibt er beim Deutschbanker Ackermann ab und wenn der nichts sagt, hat er immer noch seinen dienernden Staatssekretär Jörg Asmussen, der uns für Deutschland unter Steinbrück die Finanzkrise bescherte durch Zulassung zum Handel der faulen Immobilienpapiere aus USA. Das ist genug Wahrheit für heute. Wünsche allen noch einen schönen Tag. Ihr Dr. H.

Antworten
Kommentar von Lacher Meinrad

Dass ja die Poliiker nicht über alles Bescheid wissen können, ist schon klar. Aber was sie das ganze Jahr für Expertisen ausgeben, geht auf keine Kuhhaut, denn auch diese Expertisen kann man selten gebrauchen. Kurzum: wir haben nicht nur uninformierte Eliten, nein, sie sind einfach nur dumm und abgehoben. Es ist tragisch, aber ich sehe in ganz Europa keinen intelligenten und integern Politiker, sondern nur noch Witzfiguren, angeführt von Sarkozy und Merkel.Sie werden Europa kaputt machen und die Schuld den Spekulanten in die Schuhe schieben, wobei sie ja nicht einmal wissen, was ein Spekulant ist. Trurig, aber wahr!

Antworten
Kommentar von Arnd Reichel

Endlich mal jemand mit gesundem Menschenverstand, der den nötigen Schneid hat, entgegen der von den Medien forcierten Volksverdummung klar zu sagen, was Sache ist. Eins ist schon lange klar: Die Frage ist nicht ob, sondern nur noch wann uns der Euro "um die Ohren fliegt".

Antworten
Kommentar von Sailor Jo

Endlich mal jemand der Tacheles redet. Politiker sind wie Anstreicher, die ein Gebaeude anmalen, egal wie bruechig die Struktur ist. Hauptsache, es sieht fuer einen Tag schoen aus!

Antworten

Gratis Börsenkommentar

Börsenberichterstattung und Marktbeobachtung abseits des Mainstream von DEN amerikanischen Börsenexperten Dr. Martin Weiss und Bill Bonner.

Kommentar von harry schönberger

niedergang der eigenen kultur. man mussnur einmal in ruhe betrachten, was es für leute sind, die in taktischer, ja eigentlich betrügerischer weise, sich nach wahlen zu einer interessen-koalitions-regierung zusammentun. da spielt es keine rolle ob man eine berufsausbildung hat, man wird trotzdem doktor, ob man geeignet ist, spielt doch keine rolle. hauptsache einkommen und pensionsansprüche stimmen. von relation zum bürger, in deren auftrag diese politiker angebl. regieren, ist man schon meilenweit entfernt. charaktereigenschaften und ethik und moral sind vergangenheit. heute macht man im geheimmen waffengeschäfte, für die man andere leute der schieberei bezichtigt hat. kein wunder im stasiland konnte unsere firstlady doch erfahrungen und kenntnisse sammeln. seht euch doch die regierungselite an. aussenminister schwul und das ist gut so gesundheitsminister bahr durch zufall und personalnot wirtschaftsminister rösler vorher gesundheitsminister und keine ahnung, bringt jetzt die wirtschaft auf fordermann. grünenvorstand özdimir war auch bei flugmeilenaffäre dabei und war plötzlich von ämtern zurückgetreten. steht auf wie phönix aus der asche. bundeskanzlerin merkel kenntnisse ostdeutscher wirtschaftsideologie. benimmt sich auch wie eine feudalherrscherin. ehemaliger verteidigungsminister zu guttenberg, ein doktorbetrüger, jedoch ohne justizfolgen. usw. usw. wer will sich also noch wundern. das kartenhaus europa, der eurotraum von unfähigen politikern, wird zusammenbrechen. wer badet aus? nur der dumme bürger. die unfähige elite, die das alles eingebrockt hat, bleibt auch weiterhin auf der sonnenseite.

Antworten