Japan – Eine Land dreht sich im Kreis

in Profit Radar
vom


In meinem letzten Profit Radar über Japan hatte ich Ihnen beschrieben, dass sich das land der aufgehenden Sonne in einer echten Zwickmühle befindet. Nach zahlreichen erfolglosen  Konjunkturprogrammen, die immer nur kurzfristige positive Impulse für die japanische Wirtschaft brachten, ist Japan heute extrem hoch verschuldet.


So sind der Regierung die Hände gebunden, um die lahmende Wirtschaft der einst so mächtigen Wirtschaftsnation anzufeuern. Damit müssen die Impulse eigentlich aus dem Land selbst kommen. Also durch den eigenen Binnenmarkt oder durch Innovationen oder Reformen.

Das ist eine der großen, großen Stärken der USA. Und es ist übrigens ein Grund, warum ich immer wieder gesagt und geschrieben habe: Wenn es wirklich zu einem ökonomischen Supergau kommen sollte, den die Ultra-Bären seit nun mehr als 10 Jahren heraufbeschwören, dann würde ich danach mit meinem Geld (oder was davon dann noch übrig ist) massiv in die USA einsteigen.

Denn die USA ist eine Gesellschaft, die sich schnell neuen Gegebenheiten anpassen kann und sich neu erfindet. Genau das fehlt Japan und lastet wie Blei auf dem Land und seiner Wirtschaft. Ich konnte mich aus erster Hand bei meiner Reise davon überzeugen. Traditionen und Geschichte werden in Japan groß geschrieben.

Und das ist durchaus gut. Aber eben nur bis zu einem bestimmten Punkt. Aber einem bestimmten Punkt, muss man mit alten, etablierten Traditionen oder eingefahrenen Strukturen auch mal brechen, um den nächsten Schritt zu gehen. Und dazu ist die japanische Gesellschaft und Wirtschaft einfach nicht fähig.

 

von
Daniel Wilhelmi
Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist als langjähriger Börsenjournalist aus Printmedien, zahlreichen Vorträgen und dem TV, z.B. „3sat-Börse“ oder „heute-journal“, bekannt.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben