„Fabulous Fab“

in Kapitalschutz Akte zum Thema Weitere Börsenthemen
vom


Ich hatte über den unglücklichen französischen Goldman Sachs-Banker Fab Tourree berichtet. Der wurde inzwischen gezwungen, vor dem US-Senat auszusagen. Die Senatoren mögen vielleicht noch nicht einmal ein Derivat von einem Loch im Boden unterscheiden, aber sie wissen, was der Mob will - Blut. Das arme französische Lamm wurde entsprechend geschlachtet.

Währenddessen schrieb ein Engländer in der TIMES:



"Basierend auf den aktuellen Haushaltszahlen ist der Staatsanteil (in Großbritannien) seit 2001 von 47% auf 55% des Bruttoinlandsproduktes gestiegen. Im selben Zeitraum sind die Einnahmen des Staates von 48% auf 42% gefallen; während die staatlichen Ausgaben um 70% gestiegen sind, legten die Einnamen nur 25% zu...."

"Die drei Bereiche, in denen die Ausgaben am stärksten gestiegen sind, sind: Sozialleistungen +92%, Gesundheit +102% und Bildung +76%. Die Hauptquelle der Einnahmen ist erheblich weniger stark gestiegen: Die Zuwächse bei der Einkommensteuer lagen bei 36% und bei der Mehrwertsteuer sogar nur bei 1,6%."

Er hat Recht. Fab Tourree (ich nenne ihn Fabulous Fab") ist nur ein Nebenkriegsschauplatz. An einem Zeitpunkt in der Zukunft wird die Auswirkung der modernen Finanztheorie klar werden: Diese verwandelt kleine Probleme in große.


Chesterton schrieb einmal, dass eine Vermieterin die Philosophie eines neuen Mieters ansehen sollte, und nicht sein Konto. Aber die Finanzmanager der herrschenden volkswirtschaftlichen Schule kümmern sich nicht um Philosophie. In jeder Instanz fegen sie qualitative Einschätzungen weg, bevorzugen quantitative. So werden gewisse Risiken zu systemischen Katastrophen. Natürlich kommt Tourree aus dem mit Mathe überladenen französischen Schulsystem. Die kümmern sich nur um Zahlen. Weil man die drehen, wenden, ändern kann, wie man möchte.

Wenn man sich die Finanzindustrie der letzten zwei oder drei Jahrzehnte anschaut, dann sieht man mehr oder weniger dieselben Trends - Volkswirte wurden zu Mathematikern, Investoren zu Spielern, und Finanz-Profis zu Hochstaplern.


von
Bill Bonner
Bill Bonner

Bill Bonner ist einer der anerkanntesten Finanzexperten der USA und Bestseller-Autor. Bei uns schreibt er regelmäßig im Börsen-Newsletter Kapitalschutz Akte.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben