EUR/USD: Verlust-Regel musste greifen

in zum Thema Devisen
vom


Seit gestern korrigiert der Euro weiter, begleitet von teils kräftigen Erholungsphasen, ausgelöst von Nachrichten. Ein schwieriges Umfeld zum Traden, was ich gestern auch schmerzlich erfahren habe. Schnell waren zwei Trades „verloren" gegangen und damit meine Regel aktiviert worden, dass ich ein Handelsinstrument an diesem Tag nicht mehr anfasse, sobald ich zwei Verlusttrades in Folge fabriziere. Das passiert, aber heute soll das natürlich wieder anders aussehen.

Seit dem Tagestief nahe der 1,41er-Marke hat sich der Euro wieder etwas hocharbeiten können. Sobald die kurzfristige Abwärtstrendlinie (rot) von unten nach oben durchbrochen wird, gehe ich long - zusätzliche Voraussetzung: auch die 1,42er-Marke muss überwunden werden. Geht es aber unter 1,4140, so gehe ich short. Wird diese Kurszone zurückerobert, kaufe ich jedoch wieder den Euro.

Bei Bruch der Unterstützung bei 1,4115/10 rechne ich mit einem Rückgang bis auf 1,4075 (auf Tagesbasis).

Gestriges Ergebnis: Verlust 37 Pips

 

EUR/USD - 4-Stunden--Chart - CFX Trader

euro


EUR/USD: Seit zwei Tagen kann der Euro rasant Boden gutmachen.

 

Wirtschaftsdaten

(darauf sollten Sie heute achten)

 


11:00 EWU: Handelsbilanz Mai Eurozone nicht-saisonbereinigt

Prognose: -3,3 Mrd EUR; zuvor: -4,1 Mrd EUR


14:00 Citigroup Inc Quartalszahlen (0,96)


14:30 US: Realeinkommen Juni


14:30 US: Verbraucherpreise Juni

Prognose: -0,2% gg Vm zuvor: +0,2% gg Vm Verbraucherpreise Kernrate, Prognose: +0,2% gg Vm zuvor: +0,3% gg Vm


14:30 US: Empire State Manufacturing Index Juli

Prognose: +4,20; zuvor: -7,79


15:15 US: Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung Juni Industrieproduktion

Prognose: +0,3% gg Vm zuvor: +0,1% gg Vm; Kapazitätsauslastung, Prognose: 76,9% zuvor: 76,7%


15:55 US: Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan Juli (1. Umfrage)

Prognose: 71,0; zuvor: 71,5


17:00 US: Pressekonferenz Weißes Haus zu den Verhandlungen über eine Anhebung des Schuldenlimits, Washington


18:00 DE: Deutsche Bundesbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Mitteilung zu den Ergebnissen der deutschen Institute beim EU-weiten Bankenstresstest 2011, ab

 

Bei den Angaben zu den Unternehmenszahlen stehen die Analystenschätzung für einen Gewinn oder Verlust je Aktie in Klammern.

 

Soviel zur heutigen Vorbereitung. Jetzt gilt es die Eröffnung mit Spannung abzuwarten. Allen Lesern wünsche ich viel Glück.

 

 

Einen erfolgreichen Handelstag wünscht Ihnen

 

Till Kleinlein

Chefredakteur CFX Trader Kolumne


von
Till Kleinlein
Till Kleinlein

Trotz des Erfolges seiner Empfehlungen legt Till Kleinlein ganz besonderen Wert auf ein passendes Geld- und Risikomanagement. Seine Leser profitieren täglich davon.

Information zu alt? Chance verpasst? Geld verschenkt?


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben