EUR/USD: die Vertrauenskrise bleibt

in zum Thema Devisen
vom


 

Die Einigung beim EU-Gipfel bezüglich der Griechenland-Hilfe hat zu einer schönen Gegenbewegung der europäischen Gemeinschaftswährung geführt. Die Euro-Anhänger nutzen es natürlich weidlich aus, dass ausnahmsweise die Nachrichtenlage auf ihrer Seite war. Selbst die 1,35er-Marke, wenn auch nicht gerade lange, wurde überwunden. Mittlerweile hat sich der Euro (gegen den Dollar) wieder unter der Kurs-Zone um 1,3455/50 eingefunden, exakt an beiden exponentiellen, gleitenden Durchschnitten, die ich in meine Chartbilder einarbeite. Erst am Freitag wurden nach langer Zeit wieder sowohl der 38er- als auch die 200er-Durchschnittslinie nach oben durchbrochen.

Politische Einigung hin oder her: Das Vertrauen in den Euro hat in jüngster Zeit stark gelitten und eine Ausweitung der Krise auf andere EU-Staaten ist nicht gebannt worden. Die 1,34er-Marke sollte von den Euro-Anhängern „gehalten" werden. Rutscht er unter diese runde Kurs-Marke und verlässt er damit bereits wieder die erwähnten gleitenden Durchschnitte, ist die Erholungsbewegung schon wieder beendet. Ich gehe dann short. Kommt die europäische Gemeinschaftswährung jedoch wieder nachhaltig über die Widerstandszone bei 1,3450/55 hinaus, eröffne ich eine Long-Position. Bei 1,35 zeigt sich dann, ob eine stärkere und nachhaltigere Gegenbewegung möglich ist. Knickt der Euro wieder ein, stelle ich die Position glatt und gehe anschließend short. Gleiches Prozedere gilt auch eine Stufe höher bei 1,3569.

 

EUR/USD - 30-Minuten-Chart

EURUSD


EUR/USD: Das Ergebnis des EU-Gipfels in der Griechenland-Frage hat dem Euro wieder auf die Beine geholfen. Doch kann das lange anhalten?

 

CFX Broker: Ziel-Spread beim Währungspaar EUR/USD sind 2 Pips! Vergleichen Sie!

 

Wirtschaftsdaten

(darauf sollten Sie heute achten)


08:00 DE: DIW Konjunkturbarometer März


10:30 GB: Verbraucherkredite Februar


11:00 EWU: Konjunkturklima-Indikator März

Prognose: -0.82; zuletzt: -0.98


11:00 EWU: Wirtschaftsstimmung März

Prognose: 97.1; zuletzt: 95.9


14:30 US: Konsumausgaben Februar m/m

Prognose: 0.3; zuletzt: 0.5


14:30 US: Persönliche Einkommen Februar m/m

Prognose: 0.1; zuletzt: 0.1


16:00 US: Finanzminister Geithner spricht


17:00 US: Ankündigung 4-wöchiger Bills


19:00 US: Auktion 3- u. 6-monatiger Bills

 


Soviel zur heutigen Vorbereitung. Jetzt gilt es die Eröffnung mit Spannung abzuwarten. Allen Lesern wünsche ich viel Glück.

 

 

Einen erfolgreichen Handelstag wünscht Ihnen

 

Till Kleinlein

Chefredakteur CFX Trader Kolumne

 


von
Till Kleinlein
Till Kleinlein

Trotz des Erfolges seiner Empfehlungen legt Till Kleinlein ganz besonderen Wert auf ein passendes Geld- und Risikomanagement. Seine Leser profitieren täglich davon.

Information zu alt? Chance verpasst? Geld verschenkt?


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben