"Erdöl & Gold wurden deutlich outperformt!"

Robert Abend in Investors Daily zum Thema Gold
vom


von Robert Abend

Wenn man die Presse verfolgt, könnte man fast glauben, dass Erdöl und Gold alle anderen Rohstoffe in der Preisentwicklung geschlagen haben. Das ist aber nicht der Fall. Erdöl wurde von Zucker, Zink, Orangensaft und Kupfer deutlich "outperformt" und Gold sogar zusätzlich noch von Erdöl, Palladium, Silber und Aluminium. Der allgemeine Tenor ist: Wir müssen mit weiter steigenden Preisen rechnen!


Wie profitieren Sie von dem anhaltenden Rohstoff Boom oder auch von vorhersehbaren Kursrückgängen einzelner Rohstoffe?

Es ist sicherlich keine Übertreibung, die ersten zehn bis zwanzig Jahre des neuen Jahrtausends als eine Epoche der Rohstoffe zu bezeichnen. Zunehmend spielen Sondersituationen in vielfältiger Hinsicht eine Rolle. Neben der Nachfrage und Angebotssituation ist beispielsweise beim Nickelabbau zusätzlich die erhebliche Umweltverschmutzung mit in Betracht zu ziehen, so dass Genehmigungen für neue Minen kaum noch gewährt werden.

Das Angebot wird also auch mittelfristig knapp bleiben, während die Nachfrage weiter boomt. Wie steht die Preisentwicklung von Zucker (+65 % in 2005) mit der von Erdöl in Verbindung? Welche beiden Rohstoffe sind die unverzichtbare Basis des industriellen Wachstums? Bei welchem Rohstoff werden ca. 90 % des Weltangebots je zur Hälfte von 2 Miniregionen abgedeckt? Es gibt unendlich viele Fragen und Sondersituationen, welche Sie bei einem dauerhaft lohnenden Investment bzw. einer Spekulation beachten müssen. Wie strukturieren und diversifizieren Sie Ihr Portfolio sinnvoll?

Neben guten Einzelentscheidungen zählen auch Schlagworte wie Portfolio Allokation & Money Management! Lesen Sie die 14-tägig erscheinenden PDF-Publikationen und profitieren Sie von einem reichen Erfahrungs -und Wissensschatz ausgewiesener Spezialisten in den separaten Themengebieten. Der Rohstoff-Report, das TradersJournal und das PortfolioJournal stehen Ihnen für unterschiedlichste Fragestellungen dauerhaft kostenlos zur Verfügung! Melden Sie sich hier einfach und dauerhaft kostenlos mit Ihrer E-Mail Adresse an:

http://www.boerse-go.de/ letteranmeldung/


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben