Ebay steigert Gewinn um 70 %

Jochen Steffens in Investors Daily zum Thema NASDAQ 100
vom


von Jochen Steffens

Das Internet-Auktionshaus Ebay konnte seinen Netto-Gewinn im Berichtszeitraum um fast 70 % auf 103,3 Mio. Dollar oder 0,16 Dollar je Aktie steigern. Ohne Berücksichtigung von außerordentlichen Faktoren beträgt der Gewinn je Aktie 18 Cent. Der Umsatz stieg auf 530,9 Mio. Dollar von zuvor 288,8 Mio. Dollar.


Der Wert der über Ebay verkauften Produkte stieg um 58 % auf 5,8 Mrd. Dollar. Wirklich gute Zahlen für einen "Internettrödelmarkt", wer hätte das vor 5 Jahren gedacht. Auch die anderen Zahlen sind beeindruckend, so hat Ebay mittlerweile 85,5 Mio. Kunden. Davon sind nach Angaben Ebays 37,4 Mio. "aktive Nutzer", ein Zuwachs von 54 %.

Ein gewagter Gedanke: Ist Ebay ein Indikator für die schlechte wirtschaftliche Situation. Sozusagen ein Kontraindikator? So schlechter es den Menschen geht, um so eher versuchen sie Waren billiger zu bekommen und andererseits werden "aus Geldnot" Waren verkauft? Eine Überlegung, über die es sich lohnt nachzudenken. Ansonsten ist Ebay derart überbewertet, dass eine mittel- bis langfristige Investition viel zu gefährlich ist. (Falls Sie die Aktie von Ebay interessiert, lesen Sie auch den Artikel weiter unten "Dynamische Markttheorie" von J. Christoph Amberger. Da stehen noch einige interessante Fakten zu Ebay.)


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben