Die Rohstoff-Pusher sind wieder da

in Profit Radar zum Thema Rohstoffe
vom


von Daniel Wilhelmi

Es geht wieder los. Meine Mailbox ist jeden Tag wieder voll mit Pusher-Werbungen zum Kauf kleiner, völlig unbekannter Rohstoff-Unternehmen. Das ist auch klar. Die Rohstoff-Märkte haben ihre erste größere Korrektur überstanden und haben sich wieder gefestigt. Gold ist wieder bei 645 US$/Unze und Öl strebt auf neue Höchststände zu. Ein ideales Klima für die Rohstoff-Pusherempfehlungen.


Ich schreibe im Profit-Radar sehr häufig über Rohstoffe, weil es dort nach meiner Meinung viel Geld zu verdienen gibt und weil Rohstoffe und Emerging Markets eine enge Korrelation aufweisen. Wenn Sie also über Emerging Markets Bescheid wissen wollen, dann müssen Sie auch über Rohstoffe Bescheid wissen. Trotzdem sage ich ihnen, und das ist mir sehr wichtig, ganz offen und ehrlich: Ich bin kein Rohstoff-Experte. Ich bin Emerging-Markets-Experte und kenne mich deshalb mit Rohstoffen ziemlich gut aus. Aber ich maße mir eben nicht an, mich als Rohstoff-Experten zu bezeichnen.

So wie es derzeit viele andere „Gurus“ tun, deren Börsendienste derzeit wie Pilze aus dem Boden schießen und die darin irgendwelche unbekannten Rohstoff-Aktien pushen. Deshalb ist es für Sie besonders wichtig, bei den Börsendiensten und den Redakteuren die Spreu vom Weizen zu trennen. Ich komme auf dieses Thema, weil mich in störender Regelmäßigkeit Mails von Profit-Radar-Lesern erreichen, die die angepriesenen Rohstoff-Aktien blind gekauft haben und nun teilweise auf schweren Verlusten sitzen

von
Daniel Wilhelmi
Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist als langjähriger Börsenjournalist aus Printmedien, zahlreichen Vorträgen und dem TV, z.B. „3sat-Börse“ oder „heute-journal“, bekannt.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben