Der Milliardenmarkt Fett, Falten und Akne

in Profit Radar
vom


Im Sommer wird mein Neffe 14 Jahre alt. Er ist mitten in die Pubertät, und das sieht man ihm auch an. So wie bei anderen Teenagern mit Akne macht das sein Gesicht nicht unbedingt attraktiver.

Auf dem Fußballplatz in der Sturmspitze seiner Mannschaft spielt das keine Rolle, und auch nicht, wenn er beim Rap-Konzert mit ein paar Tausend anderen Jugendlichen begeistert mitwippt. Doch sobald das Gespräch auf Mädchen kommt, wird er erstaunlich einsilbig, um nicht zu sagen schüchtern.


Das Problem Akne geht irgendwann vorüber, das weiß jeder. Doch wer davon betroffen ist, leidet. Und wenn man daran herumkratzt oder drückt, kann es später im Alter häßliche Narben geben, die noch schlimmer sind.

Der Leidensdruck meines Neffen ist aber offensichtlich nicht groß genug, um sein Taschengeld für eine rezeptfreie Akne-Behandlung auszugeben. Für die Amerikaner ist das aber kein Problem. Hier haben Studenten und Jugendliche in der Regel mindestens eine Kreditkarte. Und für ihr Aussehen geben sie weiterhin viel Geld aus - auch wenn die Wirtschaft schwach ist.

 

von
Volkmar Michler
Volkmar Michler

Aus eigener Anschauung kennt Volkmar Michler die Chancen und Risiken einiger Emerging Markets, zum Beispiel Nord- und Westafrika sowie Lateinamerika.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben