Dax: Jahresend-Gezappel

in zum Thema Dax 30
vom


kommt sie oder kommt sie nicht? Oder war sie etwa schon da?

Die Rede ist von der Jahresend-Rally, auf die viel Anleger sehnlichst warten.... oder nehmen wir besser die Vergangenheitsform... die Börsianer warteten nun seit Wochen auf einen Ausbruch aus der Seitwärtsphase, um von einer Rally profitieren zu können.


Wenn Sie mich fragen: Mir ist eine Jahresend-Rally ziemlich schnuppe. Viel wichtiger ist, was am Jahresanfang 2010 passiert. Vergleichen wir mal mit 2008 / 2009

Chart Dax Jahreswechsel 2008 / 2009

 

Im letzten Jahr konnte der Dax vom 21. bis zum 28. November von 4.127 auf 4.669 Punkte ansteigen... das sind 13,1 Prozent.

Danach folgte eine wilde Achterbahn, bis unser deutscher Aktienindex schließlich ab dem 23. September (dann doch noch) ein kleines Kursfeuerwerk entzündete und von 4.629 auf 5.026 Punkte (am 6. Januar) anstieg... immerhin 8,58 Prozent.

Was danach folgte, ist bekannt. Sie sehen es im Chart. Noch im Januar folgte dann eine erste heftige Korrekturwelle, die den Dax wieder zurück auf das November 2008-Niveau bis auf 4.178 Punkte trieb.

Nach einem kurzen Aufbäumen folgte dann das, was eigentlich keiner mehr so recht wahr haben wollte. Der Dax stürzte weiter ab und erst im März bei 3.666 Punkten fand die Abwärtsfahrt ein Ende.

Meine Empfehlung: Wenn die Feiertags-Trader den Dax auf über 6.000 Punkte treiben und SIE dies als Einstiegskriterium sehen und nutzen wollen, ist das ihr gutes Recht. Aber beobachten Sie den weiteren Kursverlauf dann ganz genau und lassen Sie Ihre Positionen ggf. nicht allzu weit ins Minus laufen. Was wäre schade, wenn das gute Ergebnis aus 2009 gleich zu Jahresanfang geschmälert werden würde.

Viel Erfolg an der Börse

Ihr

Tom Firley

 

von
Tom Firley
Tom Firley

Tom Firley ist einer der anerkanntesten Börsenexperten und Charttechniker Deutschlands. Tausende Privatanleger profitieren täglich von seinem Investors Daily.

Information zu alt? Chance verpasst? Geld verschenkt?


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben