Das neue Rohstoff-Paradies

in Profit Radar zum Thema Rohstoffe
vom


Kolumbien - eines der wenigen unentdeckten Rohstoffparadiese der Welt. Wobei „unentdeckt" nicht ganz richtig ist. Jeder in der Rohstoff-Branche weiß um die gewaltigen Bodenschätze in dem südamerikanischen Land. Nur haben sich die Rohstoffkonzerne in den letzten Jahrzehnten aufgrund der Drogenkriege, Korruption etc. einfach nicht in das Land getraut.


Diese Entwicklung bietet mutigen Börsianern jedoch nun, da sich das Land gesellschaftlich und politisch wandelt, gewaltige Chancen. Keine Frage: Kolumbien hat das Potential (aber ich betone das Wort „Potential") eine der größten Rohstoff-Investmentstorys der kommenden 5 Jahre in Nord- und Südamerika zu werden. (Vielleicht sogar weltweit - das kommt auf die Entwicklungen einiger afrikanischer Länder an.)

Diese Einschätzung kommt nicht von ungefähr: Kolumbien ist ein riesiges Land. Tatsächlich ist es das 26. größte Land der Welt und umfasst 1,14 Mio. Quadratkilometer. Damit Sie diese riesige Größe besser einordnen können: Kolumbien flächenmäßig so groß wie Deutschland, Italien und Spanien zusammen.

Aber drei Viertel der Bevölkerung lebt in Ballungszentren. Das bedeutet: Kolumbien besitzt riesige Landschaften, unter denen gigantische Rohstoffvorkommen völlig unentdeckt liegen. Wenn man sich den gewaltigen Ressourcenreichtum des Landes anschaut, dann wird sofort klar, was hier für ein gigantisches Potential schlummert:

So besitzt Kolumbien besitzt die zweitgrößten Kohlevorkommen in ganz Lateinamerika. Nicht Südamerika. Lateinamerika. Zudem verfügt das Land über die zweitgrößten Öl-Reservenreserven und die drittgrößten Erdgas-Reserven in Lateinamerika. Und das sind nur die Bodenschätze im Energiesektor.

 

 

von
Daniel Wilhelmi
Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist als langjähriger Börsenjournalist aus Printmedien, zahlreichen Vorträgen und dem TV, z.B. „3sat-Börse“ oder „heute-journal“, bekannt.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben