Allianz überrascht mit Zahlen zum ersten Quartal

Jochen Steffens in Investors Daily zum Thema Dax 30
vom


von Jochen Steffens

Der Finanzkonzern Allianz hat nach vorläufigen Zahlen sein operatives Ergebnis im ersten Quartal um rund 35 % auf 1,1 Mrd. Euro steigern können. Nach Steuern verblieb ein Gewinn von rund 650 Mio. Euro, nach einem Verlust im Vorjahr von 546 Mio. Euro. Die Beitragseinnahmen sollen mit 25 Mrd. Euro auf dem Vorjahresniveau liegen. In der Sach- und Unfallversicherung verbesserte sich die Schaden-Kosten-Quote (Verhältnis der Aufwendungen für Schäden und Kosten zu den Prämieneinnahmen) auf unter 96 % nach 97,7 % im Vorjahr.


Die Allianz teilte mit, dass im Bankgeschäft die Aufwendungen und die Risikovorsorge im ersten Quartal deutlich gesenkt werden konnten. Erfreulich ist, dass die Tochter, Dresdner Bank, ein operatives Ergebnis von 170 Mio. Euro erzielen konnte und damit zum ersten Mal seit Ende 2002 wieder die Gewinnzone erreichte.

Die heutige Veröffentlichung dieser Zahlen kam überraschend, der Quartalsberichts ist erst für den 14. Mai vorgesehen.

Eine konkrete Prognose für 2004 wurde noch nicht abgegeben, aber bisher hatte die Allianz mit einem steigenden operativen Ergebnis gerechnet.

Nach dieser überraschenden Nachricht stieg die Allianz um 4,16 % auf 91,35 Euro.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben