MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 7 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

SAF-Holland-Aktie verliert im Tagesverlauf

In den vergangenen Tagen zeichnete sich eine nicht allzu positive Entwicklung für die SAF-Holland-Aktie ab, heute wiederum konnte sie am Ende einen Gewinn von 0,66 % notieren. Zum Handelsschluss notierte die Aktie des Spezialisten für Industriegüter bei einem Kurs von 15,90 € (Stand: 19.05.17, 17:35), ein Plus von 0,66 % verglichen mit dem gestrigen Schlusskurs. Das derzeitige 7-Tagehoch liegt bei 16,50 € und wurde am 12. Mai erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 15,80 € und gestern verzeichnet.

Den Höchstwert erzielte die Aktie von SAF-Holland heute bei 16,07 €. Der Tiefstwert wurde bei 15,72 € notiert. Die SAF-Holland-Aktie bleibt in der Seitswärtsbewegung. Die Aktie schwankte im Tagesverlauf um 2,37 %. Ihr momentaner Kurs liegt bei 15,90 € (Stand: 19.05.17, 17:35) (0,66 %).

SAF-Holland-Aktie im Mai

Auf Monatssicht fällt der Preis der Aktie von SAF-Holland deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 16,65 € ist um 4,50 % sichtbar größer geworden.

SAF-Holland-Aktie seit Jahresanfang

Mitte des Monats notierte die SAF-Holland-Aktie mit 16,65 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Unterm Strich lässt sich zusammenfassen, dass der Freitag ein erfolgreicher Tag für die Industriegüter und -dienstleistungsbranche war. Der Gewinne machende Anteil der Anteilscheine hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – OSRAM Licht – schrieb bei Börsenende mit einem Plus von 2,52 % ebenfalls schwarze Zahlen. Die OSRAM-Licht-Aktie notierte heute am Handelsschluss mit 67,90 €. Sie überbot somit ihren Tagestiefstkurs von 66,05 € um 2,80 %.

SAF-Holland-Aktie auf internationaler Ebene stark

Die internationale Konkurrenz legt ebenfalls zu. Bei Schneider Electric war heute die Stimmung positiv. Das Papier von Schneider Electric gewann bis zum Abend 0,53 % auf 68,37 €.

SDAX legt zu um 1,29 %

Das Plus des Industriegüter und -dienstleistungssektors hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX beendete den Handel letztendlich um 138 Punkte höher im Vergleich zum Vortag auf 10.862 Punkte. Das erreichte Tageshoch von 10.870 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verfehlte es um sieben Einheiten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt