MenüMenü
  • NASDAQ100
6.126,48
+17,67 +0,29 %
Tops
Paypal Holdings Inc.
60,85 € +2,18 %
Bed Bath & Beyond Inc.
18,59 € +2,08 %
LAM Research Corp. DL-001
176,77 € +1,80 %
Tesla Motors Inc.
298,15 € +1,76 %
Incyte Corp.
97,81 € +1,65 %
Flops
Charter Communications Inc. (Delistet)
178,42 € -5,34 %
Comcast
52,69 € -4,35 %
Norwegian Cruise Line HL.
45,33 € -2,38 %
Altera
48,63 € -1,68 %
NetApp Inc.
37,42 € -1,63 %
Beliebte Themen

Dish Network Corp.

  • 41,87
  • -0,12
  • -0,30 %
  • ISIN: US25470M1099
  • WKN: A0NBN0
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die DISH Network Aktie in der Langzeitbetrachtung

Seit zehn Jahren zeigt DISH Network eine überzeugende Performance. Lediglich zwischen den Jahren 2007 und 2009 schwächelt der Kurs längerfristig und mündet schließlich im Allzeittief von 8,37 $. In diese Zeit fallen hohe Investitionskosten durch die Übernahme wichtiger Unternehmen und die gleichzeitige Spaltung und Neustrukturierung des Konzerns.

Langfrist-Chart der DISH Network Aktie für den Zeitraum von Juni 2009 bis Juni 2014

 

Wie Ihnen der Graph zeigt, steigt der Kurs der DISH Network Aktie seitdem stetig an und erreicht Anfang 2014 sein bisheriges Allzeithoch von 70 $. Aktuell ist der Kurs leicht gefallen und das Unternehmen steht unter hohen Druck.

Die geplante Fusion von AT&T mit dem direkten Konkurrenten DirectTV stellt eine große Herausforderung für das Unternehmen dar. Sollte der Deal genehmigt werden, haben die Mitbewerber die Möglichkeit, Pay-TV-Bundles und Highspeed Internet zu deutlich günstigeren Konditionen anzubieten.

Ohne einen starken Partner wird DISH Network große Probleme haben, sich gegen die Konkurrenten zu behaupten.

Zurzeit steht die Aktie an einem Wendepunkt; der Kursverlauf ist in den nächsten Monaten in erster Linie vom Ausgang des Genehmigungsverfahrens der Fusion der Mitbewerber abhängig. (Zum Nasdaq 100)

 

DISH Network Aktie – Technik für Satelliten-TV aus den USA

Das US-amerikanische Unternehmen DISH Network Corporation ist ein Betreiber von Fernsehsatelliten, der neben dem Fernsehempfang via Satellit auch den Internetzugang über Satellitentechnik anbietet.

Der Konzern vermarktet dazu auch die für den Empfang notwendigen Set-Top-Boxen sowie leistungsstarke Festplattenrecorder.

Bekannte Marken von DISH Network sind „DISH anywhere“ und „Hopper„. Für den flexiblen Satellitenempfang vertreibt das Unternehmen zusätzlich die tragbare Satellitenantenne „Tailgator“.

 

Die Entwicklung der DISH Network Corporation

Im Jahr 1980 wird die heutige DISH Network Corporation unter dem Namen EchoStar als Distributor Satellitenfernsehen gegründet.

Im Dezember 1995 bringt das Unternehmen seinen ersten eigenen Satelliten Echo I von Xichang in China aus in das Weltall. Wenige Monate später nutzen bereits 100.000 Kunden das Angebot von EchoStar.

1996 startet Echo II vom Weltraumbahnhof Kourou, ein Jahr später folgt Echo III aus Cape Canaveral und die Anzahl der angeschlossenen Haushalte bei EchoStar steigt auf eine Million.

1999 stellt das Unternehmen das erste Satelliten-TV-Programm mit 500 Kanälen weltweit vor.

Im Jahr 2008 trennt die Unternehmensleitung die Geschäftsbereiche auf. DISH Network entsteht als leistungsstarker Anbieter für Fernsehen via Satellit und Vertreiber der notwendigen Hardware. Als 100 %-ige Tochter von DISH Network betreibt EchoStar die Satelliten, den Bereich Sling Media und kümmert sich um die Entwicklung innovativer Set-Top-Boxen.

Das Unternehmen greift mittlerweile auf 16 eigene Satelliten zurück und betreut mehr als 14 Millionen Kunden.

 

Innovativ am Puls der Zeit

Mit immer neuen Entwicklungen und Programmangeboten hat DISH Network beste Aussichten für die Zukunft.

Das Unternehmen bietet beispielsweise einen Festplattenrecorder an, der in Verbindung mit einer Set-Top-Box der Firma bis zu 8 verschiedene Programme aufnehmen kann. Über den Sling Adapter des Konzerns ist der Live-Empfang von TV-Programmen auf iPhone, iPad, Android Geräten und BlackBerry Smartphones möglich.

Aktuell vergrößert das Unternehmen seinen Kundenkreis, indem es Amerikanern, die bisher keine oder nur eine sehr langsame Internetverbindung erhielten, via Satellit den Highspeed-Zugang zum World Wide Web.

Zusätzlich sorgen auf verschiedene Zielgruppen maßgeschneiderte Pay-TV-Angebote wie DISHLatino für Zuschauer verschiedener ethnischer Gruppen für einen sicheren Platz am Markt. Darüber hinaus versorgt der Konzern Hotel und Fluggesellschaften mit Fernsehen für die Gäste.

Ab dem dritten Quartal 2014 können die Kunden bequem mit Bitcoins zahlen; DISH Network ist das größte Unternehmen weltweit, das die Kryptowährung bisher akzeptiert.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.