MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 7 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Alphabet Aktie: Google Aktie: 2 neue Smartphones mit künstlicher Intelligenz zum Weihnachtsgeschäft

Google macht ernst mit seinen Smartphone-Ambitionen: Bereits im vergangenen Jahr war mit dem Modell „Pixel“ ein hauseigenes Smartphone auf den Markt gekommen, nun folgen – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft – gleich zwei Nachfolger.

Dabei setzt der US-Konzern wie schon zuvor auf die Kooperation mit erfahrenen Hardwareherstellern: Das „Pixel 2“ wird von HTC gefertigt, genau wie das Vorgängermodell, während die größere Version bei LG gebaut wird.

Beide Geräte sind im hochpreisigen Premiumsegment angesiedelt und sollen in Deutschland ab 799 beziehungsweise 939 Euro zu haben sein. Damit stehen sie in direkter Konkurrenz zu Apples iPhone – und den Flaggschiff-Modellen aus dem Samsung-Galaxy-Universum.

Ungeliebte Konkurrenz

Gerade den Südkoreanern dürften die Pixel-Smartphones ein Dorn im Auge sein, immerhin sind Hard- und Software hier enger miteinander verknüpft als bei anderen Herstellern – wie eben Samsung –, die Googles Smartphone-Betriebssystem Android nutzen.

Google selbst betont, die eigene Hardwaresparte nicht besserzustellen als jeden anderen Externen Anbieter auch, und orientiert sich bei den technischen Neuerungen teilweise an Apples Standards, führt zugleich aber auch eigene Innovationen ein.

Wie bei Apple sollen künftig einige Kamerafunktionen erweitert werden, etwa ein spezieller Porträt-Modus oder mehrsekündige Bildaufnahmen. Anders als der Kultkonzern aus Cupertino setzt Google jedoch weiterhin auf den Fingerabdruck-Sensor zur Nutzerverifizierung, während Apple inzwischen auf Gesichtserkennung umgestellt hat.

Punkten und sich technisch absetzen will Google vor allem mit den Bereichen, in denen der Datenkrake seit jeher seine Stärken hat: lernende Software und riesige Datenbestände, beispielsweise eine integrierte Identifikationssoftware für Musikstücke.


DAX bald 15.000 Punkte?

Plötzlich stürzen Anleihen ab. Und die große Geldflut fließt in den Aktienmarkt

7 Top-Aktien, die Sie jetzt schnell kaufen sollten

Hier Klicken für Gratis Studie ➜


Alphabet Aktie nimmt Kurs auf 1.000-Dollar-Schwelle

Bei den Anlegern kam die Vorstellung der neuen Geräte jedenfalls schon einmal gut an. Die Aktie des Google-Mutterkonzerns Alphabet konnte zuletzt wieder kräftig zulegen, auf Monatssicht notiert das Papier an der US-Technologiebörse Nasdaq rund 6 Prozent fester. Im Vergleich zum Vorjahreswert beläuft sich das Plus auf etwa 22 Prozent.

Mit einem Schlusskurs von rund 994 Dollar am vergangenen Freitag nimmt die Alphabet Aktie auch gleich wieder die psychologisch wichtige Marke von 1.000 Dollar ins Visier, die sie im Juni dieses Jahres erstmals kurzzeitig durchbrechen konnte.

Analysten gehen fest davon aus, dass der Sprung bald erneut gelingen wird – und sich die Aktie dann auch oberhalb dieser Marke halten kann. Etliche Studien sehen den Kurs bereits in Richtung 1.100 Dollar ansteigen, einige halten auch 1.200 Dollar für erreichbar. Das aktuell höchste Kursziel haben mit 1.250 Dollar die Experten von Wells Fargo ausgegeben. Nahezu einstimmig raten Analysten zum Kauf der Alphabet Aktie.

In Frankfurt war das Papier zuletzt für 847 Euro zu haben. Hier beläuft sich das Plus auf Jahressicht auf rund 17 Prozent, der Anstieg in den letzten vier Wochen auf gut 7 Prozent.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!