MenüMenü

Tui AG NA O.N.

  • 14,53
  • -0,00
  • -0,02 %
  • ISIN: DE000TUAG000
  • WKN: TUAG00
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die TUI Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die TUI AG ‒ der führende europäische Reiseveranstalter ‒ überraschte mit guten Zahlen. Die Unruhen im nordafrikanischen Raum und die eingetrübten Konjunkturaussichten haben sich scheinbar doch nicht so negativ auf die Unternehmensperformance der TUI AG ausgewirkt.

Lag der Tiefstand der Aktie zur Halbjahreszeit bei 3,98 Euro, kletterte das Papier zwischenzeitlich um über 50 Prozent. Im August schaffte es das Wertpapier wieder über die 6-Euro-Marke (Zum MDax).

Aktuell befindet sich die TUI Aktie im Aufwärtstrend. Die durchaus überzeugenden Zahlen des Reisekonzerns untermauern den Aktienkurs. Die TUI Aktie birgt durchaus Potenzial.

 

 

 

TUI Aktie: Dank wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Handelns auf Erfolgsspur

Die TUI AG ist das größte europäische Touristikunternehmen. Der Reisekonzern betreibt Reisebüros, Incoming-Agenturen, Hotel, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtschiffe und Reiseveranstalter.

Das Unternehmen ist finanziell an der Containerreederei Hapag-Lloyd AG beteiligt. Als integriertes Reiseunternehmen deckt die TUI mit seinen verschiedenen Geschäftsbereichen das gesamte Spektrum an Dienstleistungen auf dem Gebiet Urlaub und Reise ab.

Die drei Unternehmenssparten TUI Travel, TUI Hotel & Resorts sowie TUI Kreuzfahrten bilden die World of TUI. Die TUI AG beschäftigt weltweit 73.700 Mitarbeiter. Mehr als 30 Millionen Kunden nehmen die Dienstleistungen und den Service des Konzerns in Anspruch.

Die TUI AG legt besonderen Wert auf ein wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln. Die drei Komponenten sind elementarer Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Dabei liegt der Fokus klar auf den Kunden, Investoren und den firmeneigenen Angestellten.

 

Die drei Unternehmenssäulen der TUI AG

Die TUI AG unterteilt sich in drei Business Units. Die TUI Travel PLC entstand 2007 aus einem Zusammenschluss unterschiedlicher Unternehmenssparten des TUI Konzerns und des einstigen britischen Reiseunternehmens First Choice Holidays PLC.

Die TUI AG hält die Mehrheit der neu gegründeten Gesellschaft. Die TUI Travel PLC ist in 27 Märkten vertreten. Das Produktportfolio umfasst das gesamte Spektrum – von der Pauschalreise bis hin zum individualisierten Urlaubsangebot.

Der Unternehmensbereich TUI Hotels & Resorts umfasst 248 Hotels mit etwa 157.000 Betten in fast 30 Ländern der Erde. Damit zählt diese Business Unit der TUI AG zu den größten Ferienhoteliers. Die Standorte der Urlaubsdomizile befinden sich allesamt in den beliebtesten Urlaubsregionen.

Die TUI Kreuzfahrten bilden die dritte Säule des Angebotes der TUI AG. Auf dem Gebiet der Expeditionsfahrten und Luxuskreuzfahrten ist die TUI Tochter im deutschsprachigen Raum führend.

2008 legte die TUI AG mit der Gründung der TUI Cruises den Grundstein für den Einstieg das Kreuzfahrten-Premium-Segment.

 

Vielversprechende dritte Quartalsentwicklung

Die TUI AG blickt auf ein erfolgreiches drittes Quartal des Geschäftsjahres 2011/12. Das ist insbesondere auf die enorme Nachfrage im Sommergeschäft zurückzuführen. Ein positives Signal für das Gesamtergebnis des TUI-Geschäftsjahres.

Der erwirtschaftete Umsatz der TUI AG kletterte um 8 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro. Darüber hinaus konnte der Reiseveranstalter sein operatives Ergebnis um 6 Prozent auf 102 Millionen Euro ausbauen.

Das Unternehmensergebnis wechselte von minus 40 Millionen Euro im Vergleichsquartal auf 9 Millionen Euro. Zur Jahreshälfte 2012 minimierte die TUI AG die Nettoverschuldung um rund 800 Millionen Euro.

Im Kreuzfahrt-Bereich erwartet die TUI AG ein niedriges operatives Ergebnis. Dem gegenüber hob der Konzern seine Prognose für die Hotelsparte an. Im Geschäftsbereich TUI Travel geht der TUI AG Vorstand von einer Steigerung des bereinigten EBITA aus.

Die Effizienzsteigerungsprogramme und die besseren Margen scheinen ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben. Aktuell rechnet die TUI AG mit einem Umsatzanstieg, einer Erhöhung des operativen Ergebnisses und mit einer insgesamt positiven Konzernbilanz.

Ausgehend von den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2011/2012 kletterte der Umsatz um 7 Prozent auf 11,5 Milliarden Euro. Das bereinigte EBITA schnitt mit einem Sprung um 4 Prozent besser ab. Insgesamt konnte so die TUI AG ihrer Vorreiterstellung auf dem Gebiet Reiseveranstaltung weiter manifestieren.

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.