MenüMenü

Merck Co. DL-,01

  • 52,23
  • -0,77
  • -1,47 %
  • ISIN: US58933Y1055
  • WKN: A0YD8Q
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Merck & Co. Intl. Aktie in der Langzeitbetrachtung

Wie Sie der nachfolgenden Grafik entnehmen können, verzeichnet die Merck & Co. Intl. Aktie historisch wechselhafte Werte. Ihren niedrigsten Kurs seit dem Jahr 2000 erreichte die im Dow Jones gelistete Aktie mit 20,99 USD, der höchste Wert betrug 89,80 USD.

Langfrist-Chart der Merck & Co. Intl. Aktie für den Zeitraum von Juni 2009 bis Juni 2014

 

Wie viele Wertpapiere musste auch die Merck & Co. Intl. Aktie Einbrüche infolge der Dot-com-Krise zu Beginn des neuen Jahrtausends und der Finanzkrise ab 2008 hinnehmen.

Nach leichten Kursschwankungen zu Beginn des Jahres 2014 erfolgt der Handel des Wertpapiers Mitte Juni 2014 zu einem Preis zwischen 40 und 43 Euro.

Die Merck & Co. Intl. Aktie befindet sich zu 72 Prozent in Streubesitz. 18 Prozent der Aktie hält das Unternehmen selbst und weitere 10 Prozent befinden sich im Eigentum verschiedener Investmentunternehmen. (Zum Dow Jones)

 

Dividende und Dividendenrendite der Merck & Co. Intl. Aktie

Merck & Co. Intl. zahlte im Jahr 2012 an seine Aktionäre eine Dividende von 1,24 Euro und erhöhte diese 2013 auf 1,27 Euro.

Für die Jahre 2014 und 2015 sind weitere Dividendensteigerungen geplant. Die Dividendenrendite im Jahr 2012 betrug 4,1 Prozent und reduzierte sich 2013 auf 3,44 Prozent.

 

Merck & Co. Intl. Aktie: Wertpapier eines traditionsreichen Unternehmens

Mit der Merck & Co. Intl. Aktie beteiligen Sie sich an einem der international führenden Pharma- und Chemie-Unternehmen.

Der Name des Wertpapiers weicht vom heutigen Unternehmensnamen ab, denn international trägt das Unternehmen nach der Fusion mit Sharp & Dohme den Namen MSD Sharp & Dohme. Nur in den USA und in Kanada firmiert das Unternehmen unter dem traditionsreichen Namen Merck & Co. Intl.

Trotz der Namensgleichheit ist Merck & Co. Intl. oder MSD Sharp & Dohme unabhängig vom ursprünglich deutschen Gründungskonzern Merck KGaA.

Hervorgegangen ist das US-amerikanische Unternehmen mit Sitz in Whitehouse Station im US-Bundesstaat New Jersey aus dem Darmstädter Familienunternehmen. Es wurde aber als ehemaliges US-amerikanisches Tochterunternehmen der deutschen Merck Gruppe bereits im Ersten Weltkrieg konfisziert und agiert seither als unabhängiges Unternehmen.

 

Lebhafte Geschichte des ehemals deutschen Familienunternehmens

Als Gründungsjahr gibt Merck & Co. Intl. das Jahr 1891 an. In diesem Jahr gründete Georg Merck in New Yorck das Tochterunternehmen Merck & Co.

Unabhängigkeit vom deutschen Mutterkonzern erlangte das Unternehmen im Jahr 1917, trägt aber in den USA und Kanada nach wie vor den ursprünglichen Namen.

Der Ursprung des deutschen Unternehmens Merck KGaA geht bis auf das Jahr 1668 zurück. Bis heute befindet sich das Darmstädter Unternehmen alsweltweit ältestes Unternehmen der Pharmaindustrie im Familienbesitz.

Merck & Co. Intl. sowie die Darmstädter Merck Gruppe agieren weltweit. Um Verwechslungen zu vermeiden, trägt Merck & Co. im internationalen Geschäft den Unternehmensnamen MSD Sharp & Dohme und die Merck KGaA firmiert in den USA unter der Abkürzung EMD für den Namen des US-Firmengründers Emanuel Merck, Darmstadt.

 

Merck & Co. Intl. Aktie – Beteiligung an führendem Pharmakonzern

Nach der Fusion mit dem US-amerikanischen, ebenfalls auf deutschen Ursprüngen basierenden Unternehmen Sharp & Dohme in den 1950er Jahren kam es 2009 erneut zu einem beachtenswerten Zusammenschluss. Durch die Fusion mit dem auch ursprünglich deutschen Pharmakonzern Schering-Plough avancierte das Unternehmen zu einem der weltweit größten Pharmakonzerne.

Merck & Co. Intl. oder MSD konzentriert sich auf pharmazeutische Produkte für Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen, Schmerz- und Schlafmittel, die Entwicklung von Impfstoffen, Tierarzneimittel sowie frei verkäuflichen Medikamenten.

Der Unternehmensgruppe gehören zahlreiche internationale Tochterunternehmen an. Die Merck & Co. Inc. beschäftigt weltweit rund 80.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet regelmäßig Jahresumsätze über 40 Milliarden US-Dollar.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.