MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 7 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Lufthansa Aktie: Lufthansa Aktie: Wie geht es weiter?

Nach Informationen des Handelsblatts steht die Lufthansa derzeit in Verhandlungen mit Air-Berlin Großaktionär Etihad. Etihad hält derzeit rund 30% an der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft und zieht nun in Betracht, einen Teil der Strecken an dessen ehemaligen Rivalen Lufthansa zu verkaufen.

Es sollen diejenigen Strecken betroffen sein, die nicht über die Drehkreuze Berlin und Düsseldorf verlaufen. Außerdem beinhalte die Übernahme bis zu 40 geleaste Flugzeuge und die dazugehörigen Mitarbeiter von Air Berlin. Sie sollen in Lufthansas neue Billig-Tochter Eurowings integriert werden.

Rettung für Air Berlin?

Air Berlin steckt seit langem in der Krise – 2015 musste ein Verlust von 306 Mio. € verbucht werden. Die Aktie, die kurz nach Börsengang 2007 noch rund 20 € wert war, fiel dieses Jahr auf 0,52 €. Die teilweise Übernahme durch Lufthansa könnte eine Neupositionierung im Bereich Berlin und Düsseldorf ermöglichen und die gefürchtete Pleite verhindern. Aber was verspricht sich die Lufthansa von dem Zukauf der angeschlagenen Airline?


Die besten 7 TOP Aktien für 2017!

Diese 7 Aktien werden im Juni durch die Decke gehen! Jede dieser Aktien hat ein Kurspotenzial von MINDESTENS +100%!

Sichern Sie sich noch heute Ihren Anteil an dieser Gewinn-Orgie!

Klicken Sie HIER für die Namen der 7 TOP-Aktien ➜


Billige Kerosinpreise und eine konstant steigende Nachfrage nach Flugtransfer haben der Lufthansa im letzten Jahr in die Karten gespielt: Sie konnte 2015 einen Gewinn von 41,5% und einen Umsatzzuwachs von 5,4% verbuchen. Die Lufthansa-Aktie bleibt allerdings nach wie vor angeschlagen. Kann die Stärkung von Eurowings daran etwas ändern?

Eurowings soll Lufthansa-Aktie helfen

Die erst im Oktober gegründete Billig-Tochter Eurowings musste von Anfang an beträchtliche Imageschäden wegstecken. Durch technisch bedingte Ausfälle in der Flugzeugflotte und Schulungen von Personal kam es immer wieder zu massiven Verspätungen im neuen Bereich der Langstreckenflüge.

Die Übernahme des Air Berlin Fuhrparks und Personals könnte diese Mängel des Unternehmens beheben und dem entstandenen Reputationsverlust entgegenwirken. Das hat das Unternehmen auch nötig, denn es bekommt Konkurrenz von zwei Seiten: Von Billigairlines wie Ryanair und easyJet einerseits, von Langstreckenkönig Emirates andererseits.

Daher wäre es für die weitere Entwicklung der Lufthansa-Aktie durchaus vielversprechend, wenn der nationale Konkurrent Air Berlin an vielen Flugplätzen Deutschlands wegfiele. Außerdem würden die beliebten Ferienrouten auf die Balearen nahezu perfekt in das Produktportfolio von Eurowings passen.


DAX bald 15.000 Punkte?

Plötzlich stürzen Anleihen ab. Und die große Geldflut fließt in den Aktienmarkt

7 Top-Aktien, die Sie jetzt schnell kaufen sollten

Hier Klicken für Gratis Studie ➜


Wenn die andauernde Spaltung zwischen Management und Personal dauerhaft beigelegt werden kann, könnte Eurowings sich im Billigsegment stark positionieren und einen Erfolg für Lufthansa-Aktionäre bewirken. Die Übernahme der Air Berlin-Strecken würde einen maßgeblichen Teil dazu beitragen.

Lufthansa mit Gewinnkorrektur

Trotzdem korrigierte Lufthansa just die Gewinnaussichten für dieses Jahr nach unten. Die wirtschaftliche und politische Lage in Europa habe den Konzern dazu veranlasst, einen Nachfrage- und Umsatzrückgang zu erwarten.

Investmentbanken bewerten den weiteren Verlauf der Aktie uneinheitlich: Während Equinet zum Kauf rät, belässt die US-amerikanische Investmentbank Goldman-Sachs ihre Empfehlung bei „sell“.

Wie sich die Lufthansa Aktie in nächster Zeit entwickeln wird, bleibt also abzuwarten. Der Ausgang der Verhandlungen wird nicht nur von Anlegern mit Spannung erwartet. Ob es tatsächlich zu einer Übernahme kommt, bleibt auch deshalb fraglich, weil kartellrechtliche Bedenken auftreten könnten. Denn Lufthansa würde durch die zusätzliche Präsenz an Standorten wie Berlin seine ohnehin großen Marktanteile weiter ausbauen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Lea Milanovic. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!