MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 7 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

E.ON Aktie: Insider-Deals bei Uniper – Von Insiderkäufen und Bodenhaftung

Die meisten Analysten hatten für den Börsen-Frischling Uniper im Vorfeld des IPO im September letzten Jahres nur Häme übrig. Manch einer betitelte die Kraftwerksparte des Energiekonzerns E.ON gar als „Resterampe“.

Doch wir erinnern uns: Schon damals im Fall von Bayer und Lanxess haben wir sehr eindrucksvoll erleben dürfen, was passiert, wenn man eine Erfolgsgeschichte kleinreden möchte – irgendwann setzen sich die knallharten Fakten durch. Die ersten Skeptiker sind im Fall von Uniper nach dem soliden Börsenstart bereits verstummt…

Langfristige Prognosen im Energiesektor sind schwierig

Fakt ist aber auch: Das Umfeld für europäische Versorger ist herausfordernd. Aufgrund der Energiewende ist der Anteil Erneuerbarer Energie am Stromverbrauch in Deutschland im Jahr 2015 auf 32,6% gestiegen. Das ist fast eine Verdopplung gegenüber 2010.

Entsprechend sinkt die Nachfrage nach Strom aus fossilen Brennstoffen wie Erdöl, Kohle und Gas. Und in diesem herausfordernden Umfeld hat Deutschlands führender Energieversorger sein Geschäft mit Kohle, Gas und Energiehandel abgespalten und an die Börse gebracht. Eine solche „Resterampe“ braucht doch kein Anleger im Depot, so der Tenor vieler Analysten.

Doch ist das möglicherweise zu vorschnell geurteilt?


Die besten 7 TOP Aktien für 2017!

Diese 7 Aktien werden im Juni durch die Decke gehen! Jede dieser Aktien hat ein Kurspotenzial von MINDESTENS +100%!

Sichern Sie sich noch heute Ihren Anteil an dieser Gewinn-Orgie!

Klicken Sie HIER für die Namen der 7 TOP-Aktien ➜


Inzwischen ist Uniper im MDAX notiert (seit 19. Dezember 2016). Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 rechnen Experten im Schnitt mit einem EPS von 1,90 Euro je Aktie, gut ein Drittel davon (rund 0,60 Euro je Aktie) soll den Aktionären als Dividende zufließen, macht eine Dividendenrendite von knapp 5%. 2017 soll das EPS sinken, die Dividende steigen.

In den ersten neun Monaten 2016 stand vor allem wegen vorgenommener Abschreibungen auf die Großkraftwerke ein Verlust von 4,2 Mrd. Euro in den Büchern. Operativ hingegen lief es gut: Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sprang im Vergleich zum Vorjahr um fast 54% auf 1,8 Mrd. Euro nach oben.

Chart: Uniper-Aktie

uniper

(Quelle: comdirect.de)


DAX bald 15.000 Punkte?

Plötzlich stürzen Anleihen ab. Und die große Geldflut fließt in den Aktienmarkt

7 Top-Aktien, die Sie jetzt schnell kaufen sollten

Hier Klicken für Gratis Studie ➜


Insiderkäufe: Vorstandsmitglieder greifen bei Uniper-Aktien zu

Die unternehmenseigenen Aktien bleiben bei den Uniper-Managern gefragt. Vorstandsmitglied Eckhardt Rümmler erwarb am 03. und 04. Januar 2017 ein Aktienpaket (10.998 Stück) im Wert von 143.854 Euro.

Sein Vorstandskollege Keith Martin kaufte am 06. Januar 2017 15.963 Uniper-Aktien im Volumen von 207.040 Euro. Zusammen brachten es die Transaktionen der beiden Manager auf ein Kaufvolumen von 350.894 Euro.

Auch wenn die Uniper-Aktie sich derzeit in neue Höhen aufmacht, sollten Anleger jedoch die Bodenhaftung nicht verlieren und bedenken, dass das Uniper-Management mit einigen Herausforderungen leben muss.

Der vom Versorgergiganten E.ON abgespaltene Konzern betreibt die konventionellen Kraftwerke, also in erster Linie Kohle- und Gaskraftwerke. Daneben auch Wasserkraftwerke und den Energiehandel. Wenn eines zu bedenken geben sollte, dann doch in erster Linie der Fakt, dass E.ON selbst die Perspektiven für das Unternehmen als beschränkt erachtet.

Die größte Herausforderung: Aufgrund der Energiewende hat Strom aus erneuerbaren Energien Vorrang vor Strom aus konventioneller Erzeugung. Bei Letzterem herrscht außerdem ein Überangebot, was den Preis zusätzlich belastet. An der Börse spürt man von derartigen Bedenken bisher jedoch nichts. Die Uniper-Aktie notiert aktuell bei 13,21 Euro.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Kathrin Dörfeld

Kathrin Dörfeld betreut als Redakteurin den neuen Dienst Aktien Daily.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Kathrin Dörfeld. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt